Für diesen Job stehe ich morgens gerne auf

Ausbildung, Duales Studium und Projektleitung bei Klima-Bau Volk in Wetzlar: Gleich drei unserer Mitarbeiter verrieten dem Job- und Ausbildungsportal „Karriere Mittelhessen“, was sie an der Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Kältetechnik so richtig spannend finden.



Unser Azubi Burim wollte auf jeden Fall in einem großen Betrieb seine Ausbildung zum Anlagenmechaniker SHK machen. Ihm war wichtig, viel zu lernen und auf jeden Fall wollte er sehr selbstständig arbeiten. Das hat auf jeden Fall geklappt, Burim! Das findet Burim auch, er sagt selbst: „Hier gibt es jeden Tag oder jede Woche etwas anderes zu tun.“

Auch unser Projektleiter Marco bestätigt das. Die 2006 begonnene Ausbildung liegt längst hinter ihm, auch den Meister hat er längst in der Tasche. Entscheidend für ihn waren vor allem die Menschen. Die nämlich seien es, die dafür sorgten, dass er „morgens gerne aufsteht und zur Arbeit geht“. Da sind wir richtig stolz, wenn wir das Lesen, Marco!

Robert hat sich mitten in seiner Theoriephase Zeit für das Interview genommen. Der gelernte Mechatroniker für Kältetechnik absolviert gerade ein Duales Studium, wechselt zwischen Phasen bei uns und an der Europäischen Studienakademie (ESaK) in Maintal. Er hat so richtig viel zu lernen. Robert erwartet einiges an Entwicklung in unserer Branche, einmal bei den Bauteilen und auch wenn es um die Umweltverträglichkeit der Kältemittel geht. Das kann er gerne nach seinem Studium weiter in unserem Bereich „Kälte“ ergründen, denn da haben wir ihm schon einen Platz als Projektleiter reserviert.

Hier geht’s zum ganzen Artikel:
https://karriereblog.mittelhessen.eu/www/fur-diesen-job-stehe-ich-morgens-gerne-auf